Die Arbeitsgemeinschaft der Schwerbehindertenvertretungen des Bundes

Wir über uns

Die Arbeitsgemeinschaft der Schwerbehindertenvertretungen des Bundes hat im wesentlichen zwei Aufgaben

  1. gegenseitige Information der Mitglieder und Unterstützung im Zusammenhang mit der Einstellung und Beschäftigung schwerbehinderter Menschen
  2. Prüfung der Regelungen im Schwerbehindertenrecht und Ausarbeitung von Anregungen zur Weiterentwicklung des Rechts, die gegenüber dem Gesetzgeber und den Verbänden vertreten werden.

Unsere Arbeitsgemeinschaft ist im Jahre 1952 aus der Betreuung der kriegsbeschädigten Bundesbediensteten entstanden. Eine Erweiterung ergab sich 1974, als wesentliche Bestimmungen des Kriegsopferrechts modifiziert mit dem Schwerbehindertengesetz auf alle behinderten Menschen ausgedehnt wurde.

Der Vorsitzende unserer Arbeitsgemeinschaft oder sein Vertreter wird regelmäßig zu Anhörungen in den zuständigen Ausschüssen des Deutschen Bundestages als Sachverständiger eingeladen, wenn Gesetzesänderungen behandelt werden, die besonders schwerbehinderte Menschen betreffen. Zur Vorbereitung werden Gespräche zur Meinungsbildung mit Kollegen/Kolleginnen unserer Arbeitsgemeinschaft und anderen Schwerbehindertenvertretungen geführt, danach Überzeugungsgespräche mit den Behindertenverbänden usw., um Verbündete für unseren Standpunkt zu finden. Außerdem werden Sachaufklärungsgespräche mit Entscheidungsträgern in den Bundesministerien und den Sekretariaten der Parteien und Parlamente geführt.

Bei wichtigen Gesetzesvorhaben werden die Zwischendokumente und das endgültige Ergebnis in Rundschreiben mitgeteilt. Die Rundschreiben enthalten außerdem Rechtsprechung und weitere Informationen, die für die Arbeit der Schwerbehindertenvertretungen wichtig sein können. Die Rundschreiben sind zu finden unter Aktuelles bzw. im Archiv.

Unsere Mitglieder sind die Vertrauenspersonen und Hauptvertrauenspersonen bei den obersten Dienstbehörden des Bundes.

Vorstand

Hier finden Sie die Satzung der Arbeitsgemeinschaft der Schwerbehindertenvertretungen des Bundes.

 

 

Impressum